Skip to main content Seite als PDF herunterladen
Profis am Bau

S 177 Ausbau nördlich Pirna - Bauwerk 1

Im Zuge der Errichtung der Staatsstraße S 177 im Bereich Pirna war die Erstellung mehrerer Brückenbauwerke notwendig.

Das Brückenbauwerk 1 war für die niveaufreie Überführung der Radeberger Straße zwischen den Ortsteilen der Stadt Pirna Hinterjessen und Graupa über die S 177 erforderlich.

Zur Aufrechterhaltung des Verkehrs während der Bauarbeiten wurde der Überbau des Brückenbauwerks in überhöhter Lage hergestellt. Nach Fertigstellung des Überbaus wurde dieser auf Endhöhe abgesenkt.

Bei dieser Baumaßnahme wurden 1.000 Kubikmeter Beton, 170 Tonnen Bewehrung verbaut. Aufgrund der vorgenommenen Verkehrsführungsveränderung wurden in Erdbaumaßnahmen 10.000 Kubikmeter Erdmassen im Zuge der Verfüllung und in Straßendämmen verbaut.

  • Auftraggeber: Landesamt für Straßenbau und Verkehr NL Meißen
  • Bauleitung Auftraggeber: Leonardt, Andrä und Partner, 01067 Dresden
  • Adresse Baustelle: S 177 bei Jessen
  • Tragwerksplaner: Ingenieurgesellschaft Bonk und Herrmann mbH, 01279 Dresden
  • Bauleitung Karl Köhler: Herr Schröder
  • Polier Karl Köhler: Herr Roschig
  • Baubeginn: 03/2013
  • Fertigstellung: 01/2014

Hoch- und Ingenieurbau